des Kniegelenkes

 

 
Arthrose des Kniegelenkes


1 Oberschenkelknochen
2 Knorpel / 3 Wadenbein
4 Kniescheibe / 5 Schienbein

 


Aufgrund seiner komplexen anatomischen Struktur ist das Kniegelenk häufig von Verschleiß (Gonarthrose) betroffen. Die Gonarthrose bereitet belastungs- abhängige Schmerzen und führt teilweise zu einer Ergussbildung des Kniegelenkes.

Ursachen
Die Ursache für die Kniegelenkarthrose (Gonarthrose) liegt darin begründet, dass das Kniegelenk das gesamte Körpergewicht trägt und eine schlechte knöcherne Führung aufweist. Seine Bewegung wird vor allem durch Bänder geführt und gesichert.

Äußere Faktoren
Neben Unfällen sind insbesondere die zunehmenden Bandverletzungen des Kniegelenkes im Sport (z.B. alpiner Skilauf, Fußball) wesentliche Ursachen der Gonarthrose. Wird die Gelenkführung und die -kongruenz nach einer Verletzung oder Operation nicht ideal wiederhergestellt, muss mit der Entwicklung einer Gonarthrose im Verlauf der Zeit gerechnet werden. Veränderung der Kniegelenkarthrose mit zunehmender Minderung der Gelenkspalthöhen.

Innere Faktoren
Auch die normale Belastung im Alltag kann bei einem Gelenk, dessen Knorpel eine Störung der Belastbarkeit aufweist, die Entwicklung der Gonarthrose einleiten und unterhalten.

Veränderung der Kniegelenkarthrose mit zunehmender Minderung der Gelenkspalthöhen.

Um den unvermeidlich fortschreitenden Verschleißprozess zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren, sollte die Behandlung möglichst frühzeitig beginnen. Hier kann unter anderem auf den sensomotorisch aktivierenden Effekt der Kniebandagen und -orthesen vertraut werden.